Betriebskontrollen

Die KBLV überprüft bei den Betrieben, ob die veterinär- und lebensmittelrechtlichen Vorgaben eingehalten werden.

Schwerpunkte der Vor-Ort-Inspektionen sind zum Beispiel folgende Punkte:

  • Werden die Hygiene-Vorschriften in dem Betrieb eingehalten? Haben die Mitarbeiter die erforderlichen Hygiene-Schulungen absolviert und setzen sie dieses Wissen auch in die Praxis um?
  • Sind die Gebäude eines Betriebes geeignet, den Tierschutz einzuhalten? Sind zum Beispiel die Wartebuchten in Schlachtbetrieben ausreichend groß, steht den Tieren dort genügend Wasser zur Verfügung? Haben Hühner in einem Geflügelbetrieb genug Auslauf und Platz zum Scharren?
  • Sind die im Betrieb verwendeten Geräte für ihre Bestimmung geeignet – und werden diese regelmäßig gewartet und gereinigt?
  • Ist die Herkunft der Rohwaren bekannt? Weiß der Betrieb, wohin seine Produkte verkauft werden? Kann zum Beispiel ein Hersteller von Käse oder Wurst im Fall eines positiven Salmonellen-Befundes schnell und effektiv einen Rückruf einleiten?
  • Verfügt der Betrieb über ein effektives Schädlings-Management? Hat zum Beispiel eine Großbäckerei für ihre kritischen Produktionsbereiche ein schlüssiges Konzept? Wird dieses auch fortlaufend angewandt und dokumentiert?
nach oben nach oben